Donnerstag, 24. September 2009

Film-Fragebogen zum Warmwerden (2)

Auf ein zweites Mal...dieses Mal von der anderen Blog"hälfte" :)  :



1. Nenne einen Film, den du öfter als 10 Mal gesehen hast.
Im Kino oder auf DVD? Also, im Kino bin ich noch nicht über 10 Mal gekommen. Das Höchstmaß war bis jetzt 8 Mal (und das ist schon ziemlich laaange her^^). Wenn mir ein Film gut gefällt, gehe ich auch gerne noch ein zweites Mal rein. Bei Deppen-Filmen können es auch schon mal 3-4 Kinogänge werden. Das reicht mir dann aber in der Regel. Man muss es ja nicht übertreiben, zumal Kino ja auch nicht unbedingt billiger wird je öfter man reingeht^^. Im Zeitalter der DVD genügt es mir dann, den Rest meines noch vorhandenen Interesses an dem jeweiligen Film mittels DVD zu stillen. Die kann ich dann so oft durchnudeln wie ich möchte und das kostet mich auch nicht jedes Mal was extra...außer Zeit *g*.

2. Nenne einen Film, den du mehrmals im Kino gesehen hast.
In der Regel sind das natürlich die Deppen-Filme. Allerdings auch nicht jeder. Kommt darauf an, wie mir der jeweilige Film gefällt. So hat mir bei dem aktuellen Film "Public Enemies" ein Mal völlig gereicht, während ich z.B. von seinen letzten Werken die Filme "Sweeney Todd", "Finding Neverland", "CatCf" und selbstredend auch "PotC" mehrmals im Kino genossen habe.

3. Nenne eine(n) Schauspieler(in), der/die dich eher dazu bringen würde, einen Film anzuschauen.
Leichte Frage, kurze Antwort....zumindest was die männlichen Schauspieler angeht: Johnny Depp. Schauspielerinnen kann ich jetzt keine spezielle nennen. Mich ziehen aber eher die älteren Vertreterinnen dieses Berufsfelds ins Kino (z.B. Susan Sarandon, Meryl Streep, Glenn Close, Maggi Smith, Judi Dench usw.) Den jungen kann ich meist nicht soviel abgewinnen. Mir fehlt es da oft an genügend Profil, Persönlichkeit. Von den jüngeren würde ich am ehesten da noch Kate Winslet nennen wollen. Tolle Schauspielerin, schöne Frau und sehr "echt" geblieben.

4. Nenne eine(n) Schauspieler(in), der/die dich eher davon abhalten würde, einen Film zu sehen.
Ach Gott, da gibt es schon so den ein oder anderen^^. Am ehesten –und da gehe ich d’accord mit Sunny- Leute wie Adam Sandler, Ben Stiller, Leslie Nielsen und Konsorten, die eine gewisse Art von Humor vertreten bzw. eine gewisse Art von Humor darstellen. Damit kann ich nichts anfangen. Zu platt und in meinen Augen zu primitiv. Auch ein Tom Cruise hält mich davon ab, ins Kino zu gehen oder einen Film zu gucken. Ebenso Schauspieler wie z.B. Richard Gere, die immer und ewig dasselbe Rollenklischee vertreten *gähn*. Nun ja, und bei den Frauen....hm....keine Ahnung, müsste ich intensiver drüber nachdenken, aber spontan fällt mir da Jennifer Lopez ein, von der ich denke, dass sie einfach weiter im Musikbereich hätte bleiben sollen bzw. besser direkt dort und NUR dort geblieben wäre. Ich finde sie himmelschreiend schlecht als Schauspielerin und sterbenslangweilig.

5. Nenne einen Film, aus dem du zitieren kannst.
Puh....öhm....keine Ahnung. Am ehesten vielleicht noch aus "PotC".

6. Nenne ein Filmmusical, zu dem du alle Songtexte kennst.
"Hair" :) (jaja, ich weiß, ist lange her, aber das war nun mal meine Teeniezeit und damals stand ich noch auf (Film-)Musicals......unverständlicherweise *g*).

7. Nenne einen Soundtrack, zu dem du schon oft mitgesungen hast.
Nun ja.... "Hair" eben, auch heute noch ;)......die Musik ist einfach unkaputtbar *g*. Aber auch "Sweeney Todd" (zumindest anfänglich und jetzt auch nicht JEDES Stück). Und dann natürlich auch so Sachen wie den "PotC"-Soundtrack, "Chocolat", "Finding Neverland", "Schindlers Liste", "Das Boot" usw., einfach weil es schöne Musik ist, die inspiriert oder einfach nur berührt. Letztgenannte Soundtracks natürlich nicht mitgesungen, sondern lediglich mitgesummt *g*.

8. Nenne einen Film, den du an jeden weiterempfehlen würdest.
"Das Leben ist schön" (im Original "La Vita è bella") mit dem wunderbaren Roberto Benigni!

9. Nenne einen Film, den du besitzt.
Naja, also ich besitze jetzt nicht nur einen Film, insofern....äh.....welchen soll ich denn da jetzt nennen? Ich entscheide mich mal für "The Libertine", auf dessen DVD-Veröffentlichung in Deutschland ich harte 3 Jahre warten musste und nun froh bin, mich auch zu seinen Besitzerinnen zählen zu dürfen. Ein Film, der vor allem in den USA, wo er ja – im Gegensatz zu Deutschland auch in den Kino’s lief- leider nicht die Aufmerksamkeit und ebenso wenig die Anerkennung bekam, die er verdient hätte. Man kann den Film mögen oder auch nicht, er ist sicherlich nicht jedermanns Sache oder Geschmack, aber unbestritten sind die sehr guten Darstellungen der Schauspieler und Schauspielerinnen in diesem Film (jedenfalls der meisten^^). Und ganz sicher hat Depp in dem Film Höchstleistung gebracht. Die "Chair-Scene" hat mich schlichtweg umgehauen. Wer da noch behauptet, der Mann könne nicht schauspielern oder wäre ein schlechter Schauspieler, hat entweder keine Ahnung oder ist ganz einfach blind. 

10. Nenne einen eine(n) Schauspieler(in), der seine/ihre Karriere in einer anderen Branche startete, der/die dich aber mit seinem/ihrem Schauspieltalent überrascht hat.
Keine Ahnung. Hm…Grönemeyer vielleicht….oder auch die gute alte Tina (Turner). Müsste ich mal ein wenig länger drüber sinnieren^^. Von Keith Richards war ich allerdings auch positiv überrascht, auch wenn es ja im Grunde nur ein Cameo-Auftritt war. Der hat aber völlig ausgereicht, um zu zeigen, was für eine unglaubliche Präsenz der Mann hat (auf dem Schirm). Da verblasst sogar der werte Herr Depp ein wenig hinter (und das will schon was heißen^^). Hätte ich dem alten Knochen so spontan gar nicht zugetraut *g*.

11. Hast du schon mal einen Film in einem Drive-in gesehen?
Nö. Habe ich auch keinen Bedarf nach. Ich mag es, in einem normalen, gut gefüllten Kino die Stimmung und die Bewegung des Publikums mitzubekommen. Das würde mir in einem Drive-in fehlen.

12. Schon mal während eines Filmbesuchs rumgeknutscht?
Tse....also wirklich, immer diese intimen Fragen *g*. Aber bitteschön...NEIN, habe ich nicht. Und das ist auch gut so. Ohne Kino ist es nämlich preiswerter, hehe ;).

13. Nenne einen Film, den du schon lange gucken willst, bisher aber noch nicht dazu gekommen bist.
"Unsere Erde". Die DVD habe ich schon länger hier liegen, hatte bisher habe noch nicht die Zeit und Muße, mir den Film in Ruhe anzusehen und auf mich wirken zu lassen. Kommt aber noch :).

14. Hast du schon mal das Kino verlassen, weil der Film so mies war?
Ja, habe ich. Einmal bei "Das Schweigen der Hammel", einer Parodie auf "Das Schweigen der Lämmer". Fand ihn einfach nur blöd und habe ihn deshalb auch nicht ganz bis zu Ende geguckt. War mir meine Rest-Kinozeit einfach zu schade für. Und das zweite Mal bei einem Film, den ich mir damals zusammen mit meinen Geschwistern anschauen wollte und der angepriesen wurde wegen des berühmten englischen, schwarzen Humors (nach dem man aber in demselben verzweifelt suchte....). Der Film war SO mies und SO langweilig, dass wir ca. nach einer Dreiviertelstunde geschlossen das Kino verließen. Ansonsten hätte die Gefahr bestanden, dass wir wirklich eingeschlafen wären und den Rest der noch verbliebenen Kinobesucher (und es waren zu diesem Zeitpunkt schon nicht mehr viele übrig^^) durch unser solidarisches Geschnarche empfindlich gestört hätten LOL. Ich weiß nur noch, dass das ca. 19 Jahre her sein muss, denn meine Schwester war damals hochschwanger mit ihrem 1. Kind. Der Filmtitel will mir beim besten Willen nicht mehr in den Kopf kommen. Ebenso wenig wie die Handlung. Vermutlich habe ich beides aus oben genannten Gründen schlichtweg verdrängt...und offensichtlich erfolgreich *g*.

 
15. Nenne einen Film, der dich im Kino zum weinen gebracht hat.
"Schindler’s Liste". Und bei "Finding Neverland" die Schlussszene, awww.....am liebsten wäre ich in die Kinoleinwand reingesprungen und hätte den Jungen gaaanz fest in den Arm genommen. So gut gespielt. Tolle Leistung (wie auch den ganzen Film hindurch schon) von Freddie Highmore und bemerkenswert für einen Jungen, der damals nicht viel älter als ca. 11 Jahre war.

16. Popcorn?
Ja durchaus, ab und an mal. Bitte nur das süße. Und nicht im Eimer!

17. Wie oft gehst du ins Kino (anstatt dir DVDs auszuleihen oder sie im TV zu schauen)?
Ins Kino schaffe ich es aus zeitlichen Gründen leider nur selten. Was schade ist, denn nach wie vor ist es so, dass das "Pantoffelkino" nicht gegen das Filmerlebnis im richtigen Kino anstinken kann. DVD’s habe ich noch nie ausgeliehen, ich kaufe sie lieber. Gerne runtergesetzt, im Angebot und/oder zu zivilen Preisen :). Und mit vielen Specials!

18. Welchen Film hast du zuletzt im Kino gesehen?
"Ice Age 3" (in 3D)

19. Was ist dein Lieblings- / bevorzugtes Filmgenre?
Ach, ich habe kein wirklich bestimmtes Filmgenre, dass ich jetzt bevorzugen würde oder auf das ich festgelegt bin. Solange es eine gute, vielversprechende Story ist mit interessanten Charakteren, die entsprechend bzw. gut besetzt sind, ist es eigentlich egal ob Abenteuer, Drama, Komödie, Kostümfilm usw... . Ich mag auch ganz gerne ein Mix aus allem :). Und stille, nachdenkliche Filme àla "Brokeback Mountain". Das einzige, wo ich überhaupt nicht drauf stehe, sind (extremer) Horror und/oder Filme, die vor Brutalität und Gewalt nur so strotzen. Oder völlig platter, billiger, primitiver Humor. Von beidem gibt es schon genug im "real life" (braucht man ja bloss bei dem einen die Nachrichten einschalten und bei dem anderen das größtenteils restliche Fernsehprogramm), das muss ich mir dann nicht noch im Kino reinziehen.

20. Welcher Film war dein erster im Kino?
"Bambi" :). Hach. Allerdings haben mich bestimmte Bilder des Films noch lange danach verfolgt. Das arme traurige Bambi ohne seine Mutter (die sich für ihr Kind geopfert hat und von Jägern erschossen wurde) oder der große, schreckliche Waldbrand zum Beispiel usw... . Das war wohl alles ein bisserl viel auf einmal für die damals erst 5-6 Jahre alte zarte Kinderseele *g*. Danach folgte Disney’s "Schneewittchen". Und danach Disney’s "Robin Hood". Von den beiden wurde ich allerdings nicht so "traumatisiert" wie von "Bambi" LOL.

 
21. Von welchem Film wünschst du dir, ihn nie gesehen zu haben?
"Seven" (siehe auch Fr. 23). Und die beiden Filme, bei denen ich aus dem Kino gegangen bin. Einfach, weil es wirklich mehr als rausgeschmissenes Geld war.

22. Welches ist der seltsamste Film, der dir gefallen hat?
Hm…ich würde sagen, der Film "Cube" (zumindest bis jetzt jedenfalls)

23. Welches ist der beängstigenste Film, den du je gesehen hast?
"Seven". Diese unheimliche und bedrückende Atmosphäre, die sich durch den ganzen Film zog, verfolgt mich auch heute noch, egal wie oft ich mir den Film anschaue (deswegen gucke ich ihn mir mittlerweile auch nicht mehr an^^). Und er hinterlässt auch heute noch bei mir ein ganz unwohles Gefühl.

24. Welches ist der lustigste Film, den du je gesehen hast?
Da kann ich beim besten Willen keinen bestimmten nennen, der jetzt DER lustigste Film gewesen wäre, den ich je gesehen habe. Es gibt sicher ein paar, die ich sehr lustig fand und wo ich herzhaft gelacht habe und/oder die sehr lustige Momente und Szenen hatten, aber ich bin grad zu faul, die hier jetzt alle aufzuschreiben^^.

25. Nenne einen Film, den Du besonders gern auf DVD besitzen würdest.
"Lost in La Mancha" . Und "Das Dschungelbuch". Letztgenanntes besitze ich zwar auf VHS, aber ich wollte mir den Film schon längst mal auf DVD zugelegt haben. Und ich hab’s bis jetzt immer noch nicht geregelt bekommen. Ach so, und ich meine natürlich das Original, bzw. das ERSTE Dschungelbuch. Nicht die Fortsetzung. Die habe ich zwar damals gesehen, aber an den Charme des ersten Films reicht die Fortsetzung für mein Empfinden bei weitem nicht ran.

26. Nenne einen Film, von dem du nicht gedacht hättest, dass er dir gefällt - und er tat es doch.
"The Rock". Habe ich damals eigentlich nur aus Langeweile und weil grad nix Besseres lief, mit einer Freundin im Kino angeschaut. Habe nicht viel von dem Film erwartet, zumal Nicolas Cage –rein schauspielertechnisch betrachtet- jetzt nicht so wirklich mein Ding ist. War aber dann doch ganz angenehm überrascht. Story war ok, Cast war gut (selbst mit dem guten Nic war ich diesmal zufrieden *g*), nicht zu actionlastig (da stehe ich nicht so drauf^^) und der Humor kam auch nicht zu kurz :).





 Mehr Fragebogen-Fun:


Kommentare:

Sunshine hat gesagt…

Ging ja jetzt doch schneller als gedacht - hattest du gestern irgendwie zuviel Zeit übrig? ;) Ich erinnere mich da an eine ellenlange Email... Danke übrigens schon mal! ^^

Also bitte! Kinomusicals sind doch das Tolleste überhaupt! :P Vor allem wenn's dann noch schön verkitscht ist oder total auf Broadwayshow getrimmt, hach, herrlich!

Peinlich, peinlich, dass ich Finding Neverland damals nicht im Kino gesehen habe. Der lief bei uns aber glaube ich grade mal eine Woche oder so. Und dann auch noch später als angekündigt und irgendwas war gewesen, dass ich einfach keine Zeit hatte. Und dann hab ich geschmollt...

Cube hab ich sogar mal halb gesehen - die 2. Hälfte. ;) Beim Rumzappen irgendwie hängengeblieben. Eine faszinierende Idee, wenn auch streckenweise etwas blutig, ähem.

Lost in La Mancha muss ich mir auch immer noch kaufen! Ich lese immer wieder, dass das eine sehr interessante Doku ist. Wenn mal Geld übrig ist. ;)

Ben Stiller find ich eigentlich ziemlich gut...

So, ich mach mich auf zur Klausureinsicht und danach ins Kino! Drück die Daumen, dass es Oben wird! ;)

Oellig hat gesagt…

Wußte ich gar nicht, dass Du FL damals gar nicht im Kino gesehen hast. Schäm Dich *g*! Gerade die Schlussszene wirkt natürlich auf so einer großen Kinoleinwand noch mal vieeel besser und emotionaler. Tja, schade für Dich... *fg*



"Kinomusicals sind doch das Tolleste überhaupt!"
Komm' Du erst mal in mein Alter und dann unterhalten wir uns da noch mal drüber *g*.



"Ben Stiller find ich eigentlich ziemlich gut..."
What? *looks shocked*
Also ehrlich, erst die Sache mit den Musicals, jetzt auch noch Ben Stiller...langsam lässt mich Dein Geschmack echt an Dir verzweifeln, tse^^. :P ;)