Donnerstag, 14. April 2011

30T FoM: Tag 11 "Macro"

Tag 11: Macro - Extremes Close-Up

Ich habe ein wenig an Blümchen geübt - die bewegen sich wenigstens so gut wie gar nicht. *g* Zwei Versuche aus diesem Frühjahr:



Hier haben wir den unglaublich motivierten Merlin:
Und das ist ein ziemlich altes Foto, sicher schon 5 Jahre her. Die Schwarzweiß-Einstellung war ein Versehen. *g* Das Pferd einer Freundin:

Kommentare:

Oellig hat gesagt…

Aah...Macros. Die liebe ich ja besonders. (Auch wenn ich sie selber nie hinkriege, jedenfalls nie so, wie ich mir das vorgestellt habe^^).

Tjaha, das ist das Praktische an Blumen und Pflanzen. Weil sie nicht flüchten können, sind sie sind auf ewig dazu verdammt, als Übungsfeld für Macro-Amateur-Jäger hinzuhalten. Auch mir sind schon so einige zum Opfer gefallen. Die und auch diverse (unbewegliche) Gegenstände. *g* Sehr schöne Aufnahmen von den Blümchen.

Boah, das Foto von dem Merlin-Katzen-Kopp ist ja toll. Kann man ja schon fast jedes einzelne Haar erkennen. Was für ein schönes Tier! :) (okay, ich weiß natürlich nicht, wie der Rest von Merlin aussieht *g*)

Ich weiß überhaupt nicht, was Du immer mit dem Schwarz/Weiß - Versehen hast. Vielleicht solltest Du mal anfangen, mit Absicht in s/w zu fotografieren. ;-) Das gefällt mir auch hier wieder viel besser, als wenn es als Buntfoto aufgenommen worden wäre. Ich mag s/w-Pics ja... gerade und besonders auch bei solchen Aufnahmen. Tolles Bild. Im Auge sieht man sogar wie sich die Sonne spiegelt. Cool. :)

Sunshine hat gesagt…

Blumen sind sehr praktisch - sehen schön aus und können sich nicht wehren. *g*

Der Merlin ist ein ganz feiner Kater. Den hat ja auch mein Vater angeschleppt, dann muss es ja ein toller sein... ;)

Ach, ich vergess normalerweise immer, die verschiedenen Filter einzustellen. Farbe rausziehen kann ich ja zur Not auch noch mit Photoshop. *g* Aber schön, dass es dir gefällt. :)