Donnerstag, 5. Mai 2011

30T FoM: Tag 25 "Ein Tag im Leben"

Tag 25: Ein Tag im Leben - Teil 2

Das Meme schreibt mir vor, dass ich den 2. Teil doch bitte etwas anders gestalten soll als den ersten... Nun gut. Dann folgt mir doch mal durch einen ziemlich normalen Samstag in meinem Leben.

Samstags ist Uni, also früh aufstehen:

So trifft man sich wieder:

Ab geht's auf die Autobahn, so ca. zehn nach 8, man will ja pünktlich ankommen.

Angekommen. Einladender Flur, wenn man durch den Seiteneingang reinkommt. *g*

Und schon sitze ich in der Vorlesung, 9 Uhr. Diesmal geht's um Marketing, könnte spannender dargeboten weren, aber ist soweit ganz interessant.

Wie immer hat der Prof bis zur Mittagspause überzogen, aber endlich können wir hinaus ins Grüne stürmen - bei schönem Wetter nehmen wir den "Steinkreis" in Beschlag. *g*

16 Uhr und endlich geht's nach Hause! Der Tag war wirklich schon lang genug...

Nun flott in den Stall, das Pferdchen gesattelt und eine Runde nach draußen. War übrigens am Tag des Fotos ziemlich übel, da der Wind im Feld ordentlich Zug drauf hatte und man fast weggeweht wurde. War also dieses Mal nur eine kurze Runde.

So, nach einen schönen Dusche sitze ich pünktlich um 20:15 Uhr vor'm TV um meine wöchentliche Dosis Trash zu tanken.
Und das zooooog sich wieder. Denkt RTL, sowas wollen die Leute gerne sehen? Vor allem, dass wir so blöd sind und nicht merken, dass gewisse Kandidaten schrecklich schief singen? Ja, das denkt RTL. Und sie werden Recht behalten, denn der schlechteste Kandidat wird das Ding wohl auch gewinnen. Naja, das Format hat mittlerweile auch nichts anderes mehr verdient. *g*

Kommentare:

Oellig hat gesagt…

Aha, nun wissen wir also, wie Du Deine Samstage verbringst. Außerdem und darüber hinaus, wie Dein Wecker aussieht, der Dich morgens aus Morpheus Armen reißt oder Dich abends per Radiofunktion in den Schlaf lullt (oder auch labert, je nachdem was gerade läuft *g*). Und wie der obere Teil Deines Waschbeckens aussieht (gib es doch zu, Du hast es vorher extra geschrubbt, bevor Du's fotografiert hast und erzähl' mir nicht, dass der Wasserhahn immer so nahtlos schön strahlt und funkelt ohne einen einzigen Kalk- und Wasserflecken ;-) ) und dass Du "Palmolive aquarium" zum Hände waschen benutzt. Und dann noch wie Teile der Autobahn aussehen, die Du in jedem Fall an einem Samstag regelmäßig befährst (wieso sieht man da kein anderes Auto...ach, ich vergaß, ist ja plattes Niemandsland bei Euch :p).

Äh ja, schöner Eingangsbereich...und schöne Leinwand. Nun ja, gut zu wissen, dass Türen und Geländer dort blau sind. Und die Kappe von Deiner Wasserflasche, deren oberen Teil man noch sehen kann. *g* (es ist doch Deine, oder?...und wenn nicht, ist's auch egal :p). Ich kann mir so richtig vorstellen, wie Ihr da in der Mittagspause auf/in diesem Steinkreis hockt und miteinander ratscht oder Euch über die Profs auslasst. Wie "die Hühner auf der Stange". *g*

Also, den Schädel von Deinem Hottehüh wollte ich ja schon immer mal von oben -aus Deiner Perspektive- betrachten...lol. Gut, an der Bildaufteilung hätte man noch ein bisschen arbeiten können. *g* Echt, aus der Perspektive kann ich das "Gehoppel" ja fast fühlen. *hoppeldihoppel*. *g*
Aber irgendwie find' ich das Bild gut und witzig. Ich musste jedenfalls spontan lachen, als ich es sah. Wahrscheinlich weil ich mir vorgestellt hab', wie Du da oben drauf sitzt, genau diesen Ausblick vor Dir hast und Dich abmühst, bei und trotz der Bewegung des Pferdes (und des erwähnten Wetters) ein einigermaßen vernünftiges Foto hinzubekommen, was nicht verwackelt ist. Es ist Dir jedenfalls gelungen. ;-)


Zu dem letzten Bild sag' ich mal lieber nichts. Es ist so schockierend. :p Leute wie Du sind schuld, dass diese Sendung immer noch läuft und uns auch die 9. Staffel und das Knittergesicht Bohlen mit seinem aufgesetzten Zahnpastagrinsen (inklusive seinem Verbalmüll) nicht erspart bleiben wird. Pfui, schäm Dich! *g* Wußtest Du eigentlich , dass das "T" bei RTL für "Trash" steht? :D


Da hast Du Dir ja für den 2. Teil von "Ein Tag im Leben von..." richtig viel Mühe gemacht. Und ganz viel über Dich mitgeteilt und eigentlich auch gar nix. Sehr geschickt und gut gelöst. ;-)




P.S.
Seh' ich grad jetzt erst: Du hast einen Wecker, der Dir auch die Temperatur mit anzeigt? Cool! *g*

Sunshine hat gesagt…

Jetzt habe ich so viele wichtige Informationen von mir preisgegeben, ich kann eigentlich nichts weiter mehr offenbaren. *g*

Pöh, die Autobahn war nachher wohl voll! Ist nur das kurze stück, da sieht man das ja auch nicht... :P

Nein, es ist nicht meine Wasserflasche. Ich habe immer Glasflaschen. *g*

Das Pferdebild war sehr schwierig, habe bitte Mitleid mit mir! Aufgrund des Windes hat sich mein pferd nämlich wieder aufgeregt und ist extra schnellen Schritt gegangen, und fummel dann mal die Kamera aus Westentasche un Schutzhülle! Und dann noch ein scharfes Foto machen und Kamera wieder wegpacken, ohne dass Pferd austickt. Das ist schon eine Leistung!

Pöh, ich steh dazu. Und wir haben den Gewinner, den diese Staffel verdient, wie ich prophezeite.

Oellig hat gesagt…

Dein Pferd regt sich wegen Wind auf? Oh Mann, was ist das dann für ein Viech?! Scheint ja eine äußerst sensible Klepperdame zu sein. *g*

Mitleid? Nö, hat Dich doch keiner dazu gezwungen. Hättest ja auch einfach nur so das Pferd fotografieren können. ;-) Meine Liebe, Deine Leistung erkenne ich jedoch durchaus an. Hab' ich doch geschrieben, dass ich das Foto (inklusive Perspektive) gut finde und dass es Dir trotz vermuteter Mühe gelungen ist. Das war schon ernstgemeint von mir! Aber mehr Lobhudelei gibbet nicht, das muss vorerst reichen. :P

Ja, stimmt. DSDS hat nicht nur den/die Gewinner, sondern auch die Zuschauer, die es verdient. *g*

Sunshine hat gesagt…

Mein pferd kann sich wegen allem aufregen, wenn ihr danach ist.

Sie bevorzugt jedoch: Wind, Plastikplanen und -tüten, alles Blaue, blaue Plastiktüten und Müllsäcke!, dunkle Dreckflecken auf dem Boden, hohe Grasbüschel auf einem ansonsten abgemähten Weg, ihr Winterfell wenn es neben ihr auf dem Boden liegt, Schaum im Wasser, Holzbänke die schon seit Jahren immer an derselben Stelle stehen (aber heute fällt das Licht anders), weiße Taschentücher auf dem Boden, Tierärzte.